Unsere Weine

Die Würze des Kamptals

Rivaner

2017

Zart Gelblichgrün. Blumige Aromen, exotische Frucht mit zarter Muskatnote. Frisch und mild zugleich, easy drinking.
12 % vol, trocken

Grüner Veltliner Kamptal DAC

2017

Strahlendes Hellgelb. Exzellente Veltlinerfrucht, pfeffrige Noten mit Zitrus und Birne in der Nase. Würzig am Gaumen mit lebendiger und animierender Säure.
*88 Punkte* - FALSTAFF Wein-Guide

12,5 %vol, trocken

Grüner Veltliner Kamptal DAC Reserve Ried Karl

2016

Strahlendes Goldgelb. Reife und teils süßliche Noten mit Birne und Melone in der Nase. Würzig-saftig am Gaumen mit einer mineralischen und komplexen Fülle. Vollmundig und langes Finish.
*91 Punkte* - Blind Tasted
13 %vol, trocken

Riesling Kamptal DAC

2017

Zartes Gelbgrün. Klassische Steinobst- nase, Marille mit Kräuternoten und tropischer Frucht. Würzigkeit und Mineralität am Gaumen. Klarer und langer Säurebogen mit einem saftigen Finish.
*4-Gläser* - Wein-Guide WEISS 2017
12,5 %vol, trocken

Riesling Kamptal DAC Reserve Ried Gaisberg

2015

Strahlendes Hellgelb. Reifes, intensives Aroma mit Steinobst und Zitrus in der Nase, würzig und frisch am Gaumen, mineralisch und trocken mit griffiger Säure und im Finish langanhaltende, süßliche Frucht.
14 %vol, trocken

Pinot Blanc Galgenberg

2017

Leuchtendes Gelbgrün. Nussig-würzig mit dezenten Zitrusnoten, ein Hauch von grünem Apfel. Mittelkräftig am Gaumen mit einer dezenten Fruchtsüße und Mineralik, im Abgang eine strahlende Fruchtsäure.

13 %vol, trocken

Chardonnay Bleckenweg

2017

Intensives Gelbgrün. Würzig-nussig, reife süßliche Aromen gelber Früchte, dezente Zitrusnoten, saftig mit feiner Mineralik und langem Säurebogen am Gaumen. Opulent und langes Finish mit persistenter Frucht.
*89 Punkte* - Blind Tasted

13,5 %vol, trocken

Chardonnay Bleckenweg on oak

2015

Leuchtendes Goldgelb. Reife, komplexe Frucht, Honig und Birnenkompott. Dezente Vanille mit rauchig-würziger Textur, prägendes Säuregerüst. Opulentes langes Finish mit süßlichen Fruchtnoten. 12 Monate im Barrique. *91 Punkte* - FALSTAFF Wein-Guide
14 %Vol, trocken

Sauvignon Blanc Bleckenweg

2017

Strahlendes Hellgelb. Tropische Frucht mit Stachelbeere und Holunder in der Nase sowie grasige Noten. Würzig und intensive Frucht am Gaumen. Mineralisch mit einer feingliedrigen und animierenden Säure.
12 %vol, trocken

Gelber Muskateller Galgenberg

2017

Zartes Hellgelb. Intensiver Muskatduft mit zarter Kräuterwürze. Holunder-blüte und tropische Frucht mit Pfirsich und Mango, intensiver Fruchtschmelz. Mineralisch und feingliedrige Säure mit anhaltender Frucht im Abgang.
*90 Punkte* - Blind Tasted
12 %vol, trocken

Rosé

2017

Leuchtendes Zartrosa. Die Trauben von Cabernet Sauvignon, Blaufränkisch und Zweigelt geben diesem Rose die fruchtigen Aromen mit Kirsch, Erdbeere und Zitrus. Spritzig-fruchtige Säure am Gaumen. Ein idealer Sommerwein!

12 %vol, trocken

Blauer Zweigelt

2015

Leuchtendes Rubinrot. Fruchtige Kirsch- und dunkle Weichselaromen. Mittelkräftig mit etwas Zimt am Gaumen. Weiche Tanninstruktur. Rund und warm im Abgang.


12,5%Vol, trocken

Rösler

2016

Dunkelviolett, opaker Kern und rötliche Schlieren. Reife Beerenaromatik mit schwarzem Holunder und Hollerkoch. Zart rauchig und würzig mit dezenter Vanille. Ausgeprägtes Tannin und anhaltende Frucht im Abgang.
13 %vol, trocken

Grüner Veltliner Eiswein Galgenberg

2016

Leuchtendes Gelb. Reife, intensive Veltlinernase. Zitronig mit Anklängen an Maracuja und Honig. Süß und saftig am Gaumen mit langem Säure Fruchtspiel im Abgang. Gelesen am 30. November 2016 mit 27° KMW.
9,5 %vol, süss

Unser Keller

Weinwerdung im modernen Stil

Von der Traube bis zum "fertigen" Wein vergehen meist nur wenige Wochen und Monate. Es ist uns deshalb sehr wichtig hier zu jedem Zeitpunkt die Kontrolle zu bewahren. Unsere Moste stammen aus handselektiertem Traubenmaterial, das schonend gepresst und geklärt zu unseren Gärtanks gelangt. Eine vorangegangene Maischestandzeit in Abhängigkeit von der Reife und Temperatur des Lesegutes kann je nach Sorte und Charge bis zu 24 Stunden betragen.

Eine saubere, temperaturgesteuerte Gärung wird durch Zugabe von Reinzuchthefen erreicht. Die Temperatur wird dabei stets dem Gärverlauf angepasst. Alle unsere Weine werden bis zum Zeitpunkt der Füllung auf der Feinhefe belassen. Eine einmalige Schwefelgabe soll für die Fruchtigkeit und den idealen Ausbau Sorge tragen.

 

 

Kellergasse Galgenberg

In diesem traditionellen Gewölbekeller hat alles begonnen. Unter sechs Metern Löß lagern die Weine bei einer konstanten Temperatur von 11° C das ganze Jahr über.

Hefeabzug und Filtration

Im Frühjahr werden unsere Weine vom Feintrub gezogen und mittels Kieselgurfilter für die Füllung blank gemacht.

Temperatursteuerung

Dass bei der alkoholischen Gärung neben CO² auch Wärme entsteht weiß ein jeder. Da viele Fruchtester erst während der Gärung von der Hefe gebildet werden halten wir die Temperatur konstant und niedrig.
Übrigens, seit 2016 stammt die dazu benötigte Energie aus einer 20 KW Photovoltaikanlage.

Unsere Gärtanks

Edelstahl ist heute nicht nur Stand der Technik sondern ein Muss wenn man klare und saubere Weine erzeugen will. Die Vorteile der einfachen Reinigung und einer integrierten Kühlung mittels Doppelmantel liegen hier auf der Hand.

Unsere Weingärten

mit dem Terroir beginnt alles

Das Kamptal und seine Rieden

Galgenberg

Ist flächenmäßig für unser Weingut die größte und nächstgelegene Riede. Gleich mehrere unserer Weingärten liegen am Galgenberg. Der Boden dort ist hauptsächlich Schotter versehen mit Sand und Lößauflage oder Mischungen dieser - eine ideale Lage für Grüner Veltliner. Ganz nebenbei; unser ursprünglicher Weinkeller liegt dort inmitten der idyllischen Kellergasse am Galgenberg.

 

Gaisberg

der Schwesternberg des Heiligenstein ist vom Unterboden Urgestein mit einer mehr oder weniger dicken Löß-Lehmauflage. Unsere Rieslinge haben dort ihren Ursprung.

Wechselberg

Eine Toplage für Grüner Veltliner und zugleich ältester Weingarten mit über 60 Jahre

Kammerner Grub

Eingebettet zwischen Heilgenstein und Gaisberg liegt der Grubgraben. Ein Kessel mit besonderem Mikroklima und Boden. Hier steht unser ältester Zweigeltweingarten. Nicht nur als Riede bekannt sondern auch als Fundort steinzeitlicher Artefakte.

Das Karl

ist unsere größte Weingartenanlage bestehend aus 13 Terrassen mit über zehn Hektar. Sie liegt hoch überm Kamptal und ist zugleich unsere wichtigste Lage für Grüner Veltliner.

Impressionen

Weingärten

Keller

Kontakt

Weingut Etz

Hauptstrasse 27
A-3492 Walkersdorf
Telefon: +43 (0) 2735/2473
Telefax: +43 (0) 02735/2473-10
E-Mail: office@etzwine.at

Impressum

für den Inhalt verantwortlich:

Weingut Etz

Etz Wein KG

Hauptstrasse 27

3492 Walkersdorf

Te: 027352473

Fax: 02735247310

office@etzwine.at

Firmenbuch Nr. 412152g Landesgericht Krems an der Donau

UID: ATU68424323

 

Design und Umsetzung

WEBprofil Gernot Ploiner e. U.